Dienstag, 1. November 2011

One does not simply walk into Mordor.....errr....my PC

Ich glaub ich muss ein wenig weiter ausholen für diesen Blog. Genaugenommen bis ins Jahr 2005. Das Jahr in dem der Ratze Papst, die Merkel Bundeskanzlerin und der Bush in seine zweite Amtszeit gewählt wurde. Neben diesen globalpolitischen Naturkatastrophen erblickte endlich der heissersehnte Nachfolger von Battlefield 1942 das Licht der Welt. Für ambitionierte Multiplayershooter-Fans sowas wie die Auferstehung Christi oder Ostern und Weihnachten an einem Tag.

Ich hab es mir natürlich auch geholt. Allerdings eher aus Neugierde, war ich doch bis dato was Online-Shooter angeht eher ein unbeschriebenes Blatt. Mein Faible lag damals noch eher im Strategie Sektor (Command&Conquer ftw!). Langer Rede kurzer Sinn, die Prioritäten verschoben sich dann doch recht flugs und man konnte mich jeden Abend in Karkand finden wo ich mich, nicht gut aber enthusiastisch, von Flagge zu Flagge dilletierte. Eine der Folgen BF2s war es das sich damals die IDIOT Online Community zusammen fand und deren Gründungsmitglied ich wurde. So ergab dann eins das andere (die gesamte Geschichte würde dann jetzt doch den Rahmen sprengen) und über einen der anderen IDIOTs fand ich dann zu EvE Online. Man könnte also schlussfolgern das die Entscheidung mir BF2 damals zu kaufen dazu führte das ich heute hier in meinem Blog mal wieder poste. Die Wege des Herrn sind wahrlich unergründlich.

Wozu jetzt also dieser Ausflug in die Moppsche Online-Historie? Ich dachte ich erzähle es mal. Vielleicht wird dann mein allgemeiner Unmut bezüglich des neuesten Geniestreiches Electronic Arts verständlicher.

Also, lang ersehnt und endlich veröffentlicht kann man jetzt BF3 käuflich erwerben. Im Geiste hatte ich mir schon einen Schlachtplan zurecht gelegt um in die Verhandlungen bezüglich eines Rechnerupgrades mit meinem geliebten Eheweib zu treten, da ich das Gefühl hatte das BF3 mit meiner altehrwürdigen TuringBombe, die ich meinen PC nenne, kurze fuffzig machen würde. Ihr wisst schon, Lüfter der an den Rändern annähernd Lichtgeschwindigkeit sowie ein Prozessor der Kernschmelztemperaturen erreicht. Raum-Zeit Blase usw. Ich erwähnte sowas schonmal neulich zusammen mit Incarna.

Tja, ein Schlachtplan hält ja bekanntlich nur bis zur ersten Feindbegegnung welcher allerdings mitnichten meine Regierung war sondern etwas das BF3 perfiderweise voraussetzt um es überhaupt spielen zu können. EA liefert BF3 für den PC nur zusammen mit Origin aus welches wohl zukünftig als Portal für alle EA Spiele dienen soll. Soweit so gut. Kennen wir ja schon von Steam. Man ist nicht begeistert aber was soll man machen. Das sind wohl die Zeichen der Zeit. Und ein Portalprogramm über das man zentral seine Spiele starten kann und das zur Produktpflege dient muss jetzt erstmal nichts schlechtes sein.

Da der Mopp aber der Computerindustrie, und im speziellen EA, nur soweit traut wie er sie werfen kann, machte ich mich erstmal ein bisschen schlau. Und siehe da, was sich mir offenbarte lies meine Kinnlade mit Vmax gen Boden schnellen. Die EULA, die End User License Agreement, also der Vertrag den der Publisher mit dem Nutzer der Software schliesst enthielt Passagen die einem das Gefühl gaben das der Ersteller der EULA mit dem Begriff "Privatsphäre" so noch nie in Kontakt gekommen ist. Ganz grob gesagt räumte die EULA EA das Recht ein mit der Zusatzsoftware Origin im Rechner des Kundes auf Wanderschaft zu gehen und alles "nach Hause" zu schicken was auch nur ansatzweise interessant zu sein scheint. Und das alles ohne den Benutzer darüber zu informieren (warum auch, braucht den doch nicht zu interessieren was man über ihn herausgefunden hat). Ein absoluter Traum für jeden Stasi Spitzel und ein Zeugnis dafür das für EA das Deutsche Recht, im speziellen der Datenschutz, eher in der Schublade "ist ne kann-Bestimmung" einzuordnen ist. Wo kein Kläger, da kein Richter.

Findige User haben dann mal nachgeforscht wo sich Origin so überall rumtreibt und sie wurden auch recht schnell fündig. Origin scannt wo es gerade lustig ist. Es scannt Handyapps, die Steuererklärung, Musikordner, Skype, Filme und so weiter, und so fort. Das dies natürlich nicht gerade auf Gegenliebe stiess kann sich der geneigte Leser sicherlich vorstellen. Dies schlug sich, unter anderem, darin nieder das die PC Version von BF3 bei Amazon bis dato 2816 negative (1 Stern) Bewertungen erhielt. Nicht weil BF3 per se so schlecht ist, im Gegenteil, BF3 ist vermutlich die derzeitige Shooter Refernz, sondern eben wegen der eingebauten Datenkrake.

EA hat das natürlich mitbekommen (auch weil es entsprechend in mehr oder weniger rennomierten Medien wie dem ZDF oder RTLII entsprechend kommuniziert wurde) und hat den CEO der EA GmbH Deutschland an die Front geschickt der auf der Origin Homepage den Bagdad Bob markierte. Damage control at its best.

http://www.ea.com/de/news/neuigkeiten-zu-den-ea-lizenzvereinbarungen-bei-origin

Von vorne bis hinten Beschwichtigungsblödsinn.

Uns ist ganz wichtig zu betonen: Origin ist keine Spyware. Weder nutzen noch installieren wir Spyware auf Ihren PCs.

Ahja. Also per definitionem ist Spyware folgendes:

Als Spyware (Zusammensetzung aus spy, dem englischen Wort für Spion, und -ware als Endung von Software, also Programmen für den Computer; zu deutsch etwa Spähprogramm oder Schnüffelsoftware) wird üblicherweise Software bezeichnet, die Daten eines PC-User ohne dessen Wissen oder Zustimmung an den Hersteller der Software (Call Home) oder an Dritte sendet oder dazu genutzt wird, dem Benutzer direkt Produkte anzubieten.

So...schauen wir nochmal in die EULA (Originalfassung):

Du bestätigst und stimmst zu, dass die Anwendung automatisch Lizenzrechte für einige oder alle EA-Produkte prüfen kann, ohne dich separat darüber zu benachrichtigen.

oder

Du bestätigst und stimmst zu, dass die Anwendung Informationen über deinen Computer, Hardware, Medien, Software und deine Nutzung der Anwendung benutzen kann, um deine Lizenzrechte zu prüfen und die Anwendung zu aktualisieren.

Ahja. Vergleicht es selbst mit der Definition von Spyware und ich denke ihr werdet zu einem ähnlichen Schluss kommen wie ich. Nun hat EA die EULA für Deutschland nochmal überarbeitet. Am auffälligsten ist das man von Kumpelhafen "du" zum formelleren "Sie" gewechselt hat und das die von mir zitierten Inhalte auf dem Papier entschärft wurden. Ebenso wurde wohl der Passus abgeändert in dem EA dem User offenherzig mitteilte das man mit den gewonnenen Daten auch hausieren gehen würde und das dem Spieler bitteschön egal zu sein habe.

(die gesamte Analyse der EULA findet man übrigens hier: http://www.gamestar.de/spiele/battlefield-3/artikel/analyse_zur_eula_von_ea_origin,45612,2561554,2.html

Am allergeilsten fand ich allerdings diesen Satz:

WENN DU NICHT WILLST, DASS EA DIE IN DIESEM ABSCHNITT BESCHRIEBENEN DATEN SAMMELT, BENUTZT, SPEICHERT, ÜBERMITTELT ODER ANZEIGT, INSTALLIERE ODER NUTZE DIE ANWENDUNG BITTE NICHT.

ROFL. In klarem deutsch heisst das:

Entweder du installierst das oder nicht. Ist uns wurscht. Deine 60 Euro für das Spiel haben wir ja schon du Kacknoob. Friss oder stirb.

Stellt sich doch die Frage wozu EA all diese Daten erheben will. Die Ausrede das es einem besseren Spielerlebnis zuträglich sein soll ist so dermassen nichtssagend das einem glatt die Spucke wegbleibt. Naja, sei es drum.

Die EULA wurde dann ja, wie bereits erwähnt, mit der heissen Nadel neu gestrickt um die eigene Weste wieder rein zu waschen. http://theorigin.de/EULA_vergleich2.png

Alles schön und gut. Aber wurde was an dem eigentlichen Stein das Anstossen, nämlich der Originsoftware selber geändert? Nicht im geringsten. Das scannt weiter fröhlich auf den Rechnern herum und sendet Daten an wer weiss wen. Das kanns doch echt nicht sein. Für wie unglaublich bescheuert hält EA uns eigentlich? Augenscheinlich für ziemlich bekloppt.

Jeden einzelnen der Punkte die der EA CEO in seiner Beschwichtigungsmail aufführt kann man nach belieben auseinandernehmen. Sie haben Null Inhalt. Es bleibt zu hoffen das der Kunde EA die rote Karte zeigt und BF3 in den Regalen liegen lässt. Ob es was bringt wird die Zeit zeigen.

Ich für mich, und damit schliesse ich den Kreis zum Anfang, habe schweren Herzens entschieden das BF3 ein Spiel ist das so nicht auf meinen Rechner kommt. Wenn ich wollte das EA sich um meinen Steuern kümmert dann würde ich ihnen meinen Lohnzettel schicken. Schade, dabei hatte ich mich so auf Battlefield 3 gefreut, allerdings nicht so sehr als das ich mich von EA ficken lasse.

Lieben Gruss

Der Mopp.

Kommentare:

Nerevar Dwemor hat gesagt…

Kopf hoch Mopp, in 10 Tagen kommt Skyrim :>

warp3 hat gesagt…

Nicht jammern, Strafanzeige stellen.

Klingon Admiral hat gesagt…

Vollste Zustimmung!

Hat mich dazu bewogen, mir statt BF3 Skyrim zu holen.

Havok hat gesagt…

"The blog that you are about to view may contain content only suitable for adults."

Origin find ich auch nicht wirklich prickelnd, hoffe aber, dass das im Laufe des nächsten Jahres aber deutlich entschärft wird.. denn eigentlich fand ich BC2 zu cool, um nicht auch für BF3 zu interessieren :D

Varimatras deVolair hat gesagt…

YAY ein neuer Mopp!

so
Petition zum verkaufsstop unterzeichnet: check
diverse forendiskussionen, mit tumbem und ignorantem volk geführt: check
Origin totalverweigerer: check
fehlt nur noc ne sammelklage...

schade its nur um DICE, die jetzt zusehn müssen, wie ihr produkt, durch EA ins kreuzfeuer kommt, aber dice wäre auch nicht das erste studio, dem es unter EAflagge irgendwie an denkragen geht, hat es doch dieser publisher geschafft, jedes gute studio runter zu wirtschaften.
resultat EA steht in den roten zahlen und braucht kohle...tja leider gibt es viel zu viel unbekümmertes volk, welches ihnen laut neuesten meldungen, palattformübergreifend, bereits mehr als 10mio exemplare abgekauft hat.

das beste wäre echt, Origin einzustellen oder zumindest auf Steam-lvl zu bringen, da stem, auch im zuge der Origin"hysterie" nochmals unter die lupe genommen wurde und oh wunder, steam nichtmal nen zehntel so schlimm ist und tatsache nur nach hause kommuniziert, was nötig ist.
ohne solche dienste, ging es jedoch auch, ich frage mich, warum es heute nichtmehr ohne gehn soll..

ach ja die bösen raubkopierer sind schuld und so...hab ich vergessen^^

@nere, auf skyrim freu ich mich schon, jedoch nicht auf region lock und den ganzen müll, warum werden die kunden immerweiter gegängelt, is ja fast wie bei dvd's, erstmal stundenlang werbung, die nur mit illegalen hilfsmitteln zu überspringen ist, teilweise nur noch in regionaler sprache usw...