Mittwoch, 13. Oktober 2010

Hirn ist alle, dann gibts Titten

Geht doch nichts über einen reisserischen Titel um das Augenmerk der werten Leserschaft auf mich zu richten. Aber da ich mich ungerne aus reiner Geltungssucht ins Rampenlicht stelle lenke ich euren Blick, altruistisch wie ich nunmal bin, auf jemanden der es viel mehr verdient hat und auch einfordert.

Darf ich vorstellen: Stephanie Freifrau von und zu Guttenberg, geborene Stephanie Gräfin von Bismarck-Schönhausen. Gut, das ist kein Name sondern eher eine Kurzgeschichte aber was solls. Ihres Zeichens Gattin des derzeit amtierenden Verteidigungsministers Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg. So, da aber Freifrau weder ein anerkannter Ausbildungsberuf noch sonst irgendwie was besonders tolles ist verdingt sich die Blondine unter anderem als Autorin, Lobbyistin und seit neuestem auch als Moderatorin.

Nun was machen Frauen aus altem, neuen und gekauftem Adelsgeschlecht im Regelfall in deutschen Landen? Richtig! Sie engagieren sich aus lauter Langeweile in irgendwelchen sozialen Projekten. Dies äussert sich normalerweise darin das sie in regelmässigen Abständen irgendwelche Benefiz-Galen veranstalten wo sich dann sämtliche Prominenz trifft um sich per Spendenquittung eine reine Seele zu erkaufen. Ist mir grundsätzlich egal, sollen sie machen, dann machen sie zumindest was vernünftiges. Wobei es natürlich schon wieder sehr dekadent ist wenn sie, Moët&Chandon saufend, den Spendenscheck mit ihren Montblanc-Füllfederhaltern unterschreiben, während im Großformat das Bild eines verhungerten Kindes aus der Sahelzone an die Wand projeziert wird. Aber egal, das soll gar nicht Thema dieses Blogs sein.

Also, Frau von und zu Guttenberg engagiert sich natürlich auch. Im Kampf gegen den Kindesmissbrauch. Heheres Ziel. Find ich gut, ganz ehrlich! Zumindest wenn es ehrlich gemeint ist und nicht nur dem Selbstzweck dient. Aber ich lasse hier mal die Unschuldsvermutung gelten.

Was mir allerdings die Zornesröte ins Gesicht treibt ist das von ihr unterstützte RTL2-Format "Tatort: Internet". DAS kann ja eigentlich nur ein schlechter Witz sein! Und um dieses Machwerk gehts auch hier im Blog. Ich habe wirklich sehr selten erlebt das von einem Presseorgan welches seine ureigenste Daseinsberechtigung aus dem Grundgesetzt bezieht selbiges mit Füssen tritt, darauf herumspringt und am Ende noch einen dicken Haufen draufscheisst.

Ok, vielleicht sollte ich noch kurz erklären worum es in der Sendung geht bevor ich hier weitermache.

Bei "Tatort: Internet" handelt es sich um ein Format welches, frei nach dem Vorbild der US-Serie "To catch a Predator", vor den Gefahren des Internets, mit besonderem Augenmerk auf Kindesmissbrauch, warnen will. Volljährige Frauen geben sich als minderjährige Mädchen aus die sich mit erwachsenen Herren treffen wollen und die werden dann medienwirksam mit der Kamera an den Pranger gestellt. Damit will RTL2 eine neue Ära der gehobenen Qualität einläuten. Das neue Programm sei ein "gesellschaftlich relevantes Format". Als was? Als Fallbeispiel für unseriösen Journalismus? Wen oder was wollen sie denn mit dieser Sendung warnen bzw. wo liegt denn bitteschön hier die Aufklärung? Und seit wann gilt für euch, lieber RTL2ler das Grundgesetz nicht mehr? Ja, die Würde eine JEDEN Menschen ist unantastbar, auch wenn es euch und mir vielleicht verdammt noch mal nicht passt. Das GG ist keine Pralinenschachtel aus der man sich nur das rauspickt was einem schmeckt. Klingt blöd, ist aber so.

Seit wann hat man den Medien sowohl Legislative, Judikative als auch Exekutive in die Hand gegeben? Also mir wäre das neu das die Verfolgung von Straftätern Aufgabe von "freien Journalisten" wäre.

Nun ist es natürlich auch etwas heikel hier Kritik zu üben da man dann gerne mit dem Argument "Aber das sind doch Kinderschänder, die wollt ihr doch nicht wirklich verteidigen" mundtot gemacht werden will. Wer will sich schon gern in die Ecke der Pädophilen drängen lassen. Aber darum geht es gar nicht. Es geht darum das hier fundamentale Grundwerte unsere Demokratie nicht nur umgangen sondern regelrecht mit dem Vorschlaghammer eingerissen werden.

Der Menschenwürde sei laut RTL2 genüge getan da die Täter in den Videos unkenntlich gemacht worden seien. Komischerweise wurden nun aber anscheinend von zumindest zwei der Täter die Klarnamen sowie Adresse und Telefonnummer in Foren öffentlich gemacht. Ich kann mir lebhaft vorstellen wie der Mob inzwischen mit Mistgabel und Fackel durchs Dorf marschiert. Da es das Fernsehen gebracht hat MUSS es ja wahr sein. (Mal davon abgesehen das dass alles doch schon sehr geskripted aussah. Sprich meine Vermutung geht in Richtung Laiendarsteller. Wäre ja nicht das erste mal das RTL2 Fakes als Tatsachen darstellt)

Um es mal ganz klar darzustellen: Hier wird weder aufgeklärt, geschützt noch gewarnt. Hier wird mit allerbilligsten Mitteln, auf Kosten der Opfer, versucht Quote zu machen. Den Lynchmob nimmt man billigend in Kauf. Ausserdem würde ich sagen das das öffentlich machen der Chatlogs ohne Einwilligung des "Täters" sowieso nicht zulässig sind. Jedenfalls nicht ohne richterlichen Beschluss der VOR der Speicherung des Chats bestehen muss. Überhaupt dürfte hier RTL2 den Rahmen der Legalität weit überschritten haben.

Und nochmal in aller Deutlichkeit: Dies ist ein Thema das angesprochen werden muss. Ja, ich verstehe auch das dem durchschnittlichen deutschen Michel eine Dokumentation die auf Fakten beruht und nüchtern rübergebracht wird das Gesicht einschlafen lässt. Daher denke ich auch das die Medien in diesem Fall einfach mal die Bälle flachhalten sollte. Dieses Thema gehört in die Schulen und ins Elternhaus. Da muss aufgeklärt werden. So wie man den Kindern erzählt das sie nicht zum netten Onkel mit dem Lutscher ins Auto steigen dürfen muss ihnen klargemacht werden das nicht alles was ihnen im Internet über den Weg läuft gutes im Sinn hat.

Das die Gattin des Verteidigungsministers, die nun ja politisch gesehen eher konservativ einzuordnen ist, ihr Gesicht für sowas hergibt und aktiv dieses Format verteidigt hat einen ganz bitteren Beigeschmack. Es entsteht der (begründete oder unbegründete) Verdacht der Instrumentalisierung. Deutschland, so scheint es, soll wohl sturmreif geschossen werden für die Massendatenspeicherung und den gläsernen Bürger. Weil: "Sie können doch nicht ernsthaft Kinderschänder schützen wollen! Oder?"

Nein, will ich nicht. Aber ich denke das der bestehende Rahmen absolut ausreichend ist. Er muss nur mal voll ausgeschöpft und konsequent umgesetzt werden.

In diesem Sinne.


Ps.: Übrigens, da die ganzen angeprangerten Typen eigentlich die ganze Zeit mit einer erwachsenen Frau schrieben haben sie strenggenommen gar keine Straftat begangen....aber egal: HÄNGT IHN HÖHER!

Kommentare:

Varimatras deVolair hat gesagt…

tja was soll ich dazu sagen, ausser: richtig so moppi, immer druff da!

bin voll deiner meinung, ich hätte mich vermutlich, nur etwas...kräftiger...ausgedrückt^^

wieder einmal ein besonderes beispiel, warum ichschon seit jahren kein fernsehen mehr schaue...

daumen hoch, für einen neuen mopp!

Cloud2302 hat gesagt…

Du pöser Kinderporno-Urheberrechtsverletz-Terrorist, wie kannst du es wagen die TV-Hoheit, die doch den armen Kindern nur helfen will anzuzweifeln? :D

Du hast schon Recht, hier wird(nicht zum ersten mal) wieder ein Fass aufgemacht, um der Masse Zündstoff zu geben. Politisch gesehen hat das natürlich einen dicken Vorteil, die Vorratsdatenspeicherung ist viel besser durchzubekommen wenn die Masse weiß wie böse das Internet doch ist und eine Zensurinfrastruktur lässt sich mit dem Verständnis auch viel besser aufbauen. Wie du geschrieben hast, ". Da es das Fernsehen gebracht hat MUSS es ja wahr sein. ".

Ich bin schon froh, das ich gar kein Fernsehen mehr schaue, sondern mir bestimmte Sendungen und Filme aufzeichne und dann gucke wenn ich Lust drauf habe.
Wenn ich diese Sendung gesehen hätte, hätte ich wahrscheinlich nicht gewusst, ob ich eher meinem Brechreiz oder dem Verlangen den Fernseher zu zerstören nachgeben sollte...

Neovenator hat gesagt…

Naja, RTLII bzw. die gesamte verlogene RTL Sendermischpoke kann man in einen Sack stecken und verkloppen.

Aber nehmen wir auch nur mal einen Moment an, das ganze ist nicht gescripted und nehmen wir mal an, die Bösewichter sind alle echt... Dann sind das für mich keine Opfer, sondern Täter und für deren Privatsphäre habe ich ganz einfach NICHTS übrig. IMO hat jeder, der sich an Minderjhrige ranmacht jegliches Recht verwirkt. Inklusive dem, nichts auf die Fresse zu bekommen.

Darth Mopp hat gesagt…

Nun, Neo, das sieht das Grundgesetzt aber definitiv anders. Und glücklicherweise sind deine und meine Meinung eben nur dies: Einzelmeinungen die nicht relevant sind.

Und mal ganz ehrlich. Willst du wirklich wieder den Lynchmob haben? Oder die Hexenverbrennungen? Was ist wenn ein Vater mit seiner kleinen Tochter auf die Toilette geht (das macht man bei kleinen Kindern so) und sone aufgeregte Kinderschutzemanze, noch ganz aufgeheizt von solchen Sendungen, Zeter und Mordio schreit und der Vater dann am besten noch von deren Mann verprügelt wird? Weil, Kinderschänder sind ja eh nur Dreck. Da machts nichts wenn man dem ein paar in die Fresse gibt. Wir sind alle keine Richter. Es obliegt uns nicht über Schuld und Unschuld zu entscheiden.

Wie gesagt, die Gesetzgebung ist im Grunde ausreichend. Ist halt nur doof wenn wir uns von der EU die nachträgliche Sicherheitsverwahrung kippen lassen.

Ich weiss, das hört sich jetzt geschwollen an und wenn sich einer an meine Söhne oder meine Tochter ranmacht weiss ich nicht inwiefern ich mich noch an meine Worte hier erinnere....vermutlich sehe ich dann auch rot.

Neovenator hat gesagt…

Schon klar. Nur bin ich in erster Linie auch auch Vater einer Tochter und ich wäre kein Mensch, wenn mir bei Filmaufnahmen, in denen sich ein schmieriger 50 Jähriger an eine angeblich 13 Jährige ranmacht, nicht doch der Kamm schwillen würde.

Natürlich zählen Dreckschleudern wie die RTL Gruppe genau auf dieses Gefühl und genau damit machen diese Scheiss-Sender ihre Knete, aber ich will mich auch nicht nur der Political Correctness wegen verstellen müssen und "drüber stehen", während ich mit dem Zeigerfinger drohend und selbstsicher auf unser Gesetz zeige.

Denn genau dieses scheint zu lax ausgerichtet zu sein, wenn es immer noch vorkommt, das sich solche Drecksäcke an Kinder ranmachen können und dann meist vor der Kamera noch meinen "Ich hab doch nix gemacht" bzw. nicht mal Reue versuchen zu heucheln.

In der Beziehung vertrete ich die "Schwanz ab" Einstellung. Beim ficken mit nem Kind erwischt worden? Ab mit dem Ding. In zukunft kann er ja dann in einen Beutel pullern.

Ich habe meine Meinung zu dieser Typ Mensch und die ist nunmal nicht so verlogen wie die Meinung von so manchen Moralapostel. Das mag jetzt nach Stammtisch klingen. Ist aber eben meine Meinung.

Bei uns werden Täter zu Opfern gemacht werden, weil Vatti ihnen in der damals öfters mal eins übergezogen hat und sie von Mutti nicht genug Liebe bekommen haben.

Die meisten bekommen anstatt Knast bis zum Sankt Nimmerleinstag nur eine Psycho-Behandlung wo sie Jahrelang darüber sprechen können, was sie in ihrer Kindheit gemacht haben und wie böse ihre Eltern doch zu ihnen waren.

Was RTL2 angeht: 100% agreed. Der Sender ist Schrott, die Sendungen auch. Aber zum Thema "Kinderschändung" habe ich eine recht extreme Haltung den Tätern gegenüber, die ich auch ohne Probleme vertreten kann.

Bored Miner hat gesagt…

Hm, und wieder bin ich froh keine Verblödungsmaschine alias Fernsehen zu Hause zu haben.

Das ganze ist wahrscheinlich genauso Seriös wie die ganzen Talkshows und Frauentausch und der ganze Mist.

Mag das Thema ansich gar nicht runterspielen, habe selbst Kinder. Aber meiner Meinung nach wäre es Aufgabe der Polizei sich darum zu kümmern, nicht von Quotengeilen Schlampensendern.

Auf der anderen Seite ist die Arbeit der Bullerei....Scheiße!

Hier im Saarland kam dieses Jahr ein Kinderschänder frei, und was wird gemacht?
Er wird rund um die Uhr bewacht und das für tausende und abertausende T€uros im Monat, dreimal darf man raten wer das bezahlt. Und das ist mit Sicherheit kein Einzelfall.

Mein Vorschlag: Solange in Einzelhaft stecken und mit trocken Brot versorgen bis genug zusammenkommen, dann in ein Sammelshuttle und ab in die Sonne geschossen. -.-

Varimatras deVolair hat gesagt…

tja da darf man sich wohl fragen, warum die polizei den bewacht...

siehe den oben erwähnten lynchmob, aka "besorgte eltern und bürger"

mein vorschlag, alle die nach härteren strafen schreien, mal ne weile, mit grund "kinderschänder" in einzelhaft stecken, damit jene die es fordern, mal ein ungefähren eindruck davon bekommen, was es bedeutet A: derartig bis zu 15jahren eingesperrt,entrechtet und bevormundet zu sein und B: mit dem vermerk kinderschänder, im knast am ende der hierarchie zu stehn. vielleicht treten einige dann ein wenig kürzer mit ihren absurd übertriebenen forderungen, gegenüber denen, die ihre triebe nicht unter kontrolle halten konnten und dafür bezahlt haben und im ausreichenden rahmen des gesetzes bezahlen müssen.

btw. diese sendung ist genau so ein bullshit, wie treue tests und co., die leute quasi nötigen scheisse zu baun, um sie dann öffentlich anzuprangern, das gleitet arg in strafrechtlich relevante bereiche...

Cloud2302 hat gesagt…

Wow, das muss ich grade erstmal verdauen. Also Neo, deinen Beitrag verstehe ich als Vater von Kindern auf der einen Seite natürlich. Aber ich denke, hierbei kommt es nicht auf "Political Correctness" an. Deutschland ist immer (noch) ein Rechtsstaat, in denen jeder Mensch die gleichen Rechte hat. Die ganze Menschenhatz die hier angeführt wird ist solange lustig und wird als "richtig" wahrgenommen, wie es nur schuldige Täter trifft. Sobald dann der erste unschuldige von den Medien als Kinderschänder gebrandmarkt wird, hört der Spaß definitiv auf. Derjenige hat glaub ich nicht mehr viele Optionen als sich aufzuhängen oder ganz weit auszuwandern, denn er wird in Deutschland sicher keine Arbeit mehr bekommen, von den Leuten um sich fertig gemacht werden usw. . Wenn ihm auch noch der "Schwanz" abgeschnitten wurde, hallelujah. Wir haben in Deutschland unter anderem aus dem Grund mit den Unschuldigen keine Todesstrafe, bei denen sich wohl ein Großteil der deutschen auch einig ist, das wir sie gar nicht haben wollen.
Bei Kinderschändern wird nun aber das Rechtsempfinden mit solchen Mitteln erheblich getrübt, weil sich alle darüber einig sind, das wir sie an ihren Schwänzen aufhängen würden wenn wir die vor uns hätten und unserem Instinkt Folgen würden. Dennoch ist meiner Meinung nach Selbstjustiz selbst bei Pädophilen keine Lösung, geschweige denn Verfolgungen durch Privatsender.
Das was Varimatras deVolair geschrieben hat, kommt noch dazu und da bin ich auch d'accord.

Anonym hat gesagt…

scripted reality for ze win X)

wenn rtl sagt der himmel sei blau immer erst aus dem fenster schauen, nicht das die bösen bösen aliens gerade durch die atmosphäre brechen :P

Lytharius hat gesagt…

moin,

hier mal eine Stellungnahme der guten Frau zu solchen Vorwürfen, veröffentlicht in der seriösesten Tageszeitung, die ich mir vorstellen kann. Bevors jemand net mitbekommt, ich bin ganz mopps Meinung :) das lustige in diesem artikel ist ja, dass er genau die Bedenken bedient, statt sie zu negieren. Schönes Eigentor. Til Schweigers Expertenmeinung ist natürlich auch sehr wertvoll.

http://www.bild.de/BILD/politik/2010/10/18/stephanie-zu-guttenberg/debatte-zu-tatort-internet-auch-til-schweiger-meldet-sich-zu-wort.html

watchingU hat gesagt…

Absolut völliger Blödsinn eine solche Diskussion zu entfachen oder so eine Meinung zu vertreten,
ist es denn nicht so das sich genau solche Täter hinter den Grundwerten unserer Moral dem Vertreter Verfassung und Grundgesetz verschanzen u. verstecken??
Und hinter diesem Schutz die Würde so vieler ausbeuten bzw. antasten?? Diese Leute nutzen unsere
Moral zu ihrem Vorteil aus und solche Meinungen bestätigen sie auch noch darin evtl. damit durch zu kommen bzw. ihrem Trieb freien Lauf zu lassen. Ich denke egal wie man über den Apparat Medien/Fernsehen denkt funktioniert er immer noch als Sprechorgan zu den Menschen die oft unerreichbar sind. Zudem denke ich das seit Jahrzehnten das Problem Kindesmissbrauch viel zu sehr vernachlässigt wurde und heute da wir mehr und mehr damit konfrontiert werden, in der Pflicht sind
Wachzurütteln und auch mit harten Mitteln.
Mich interessiert ein Scheiß welche Grundrechte der Täter damit angegriffen werden, wen interessiert es denn wenn Werbe – Spots gegen Alkoholismus gezeigt werden, die die Leute asozial eklig schmutzig darstellt, welche Würde da angetastet wird? Ich mein immerhin ist jeder 8.te Deutsche Alkoholiker. Oder wenn kleinkriminelle Kiffer zum Gesellschafts Abschaum erklärt werden, wer setzt sich für deren Würde ein??
Nee so eine Diskussion kommt immer bei so brisanten Themen auf. Und Mobb wenn du so viel über Gefahren, Aufklärung und Schutz im Internet weißt dann fangen wir doch mal im Kleinen an. Wo ist denn deine Warnung vor Online Rollenspielen die zur Spielsucht führen können???
Das ist der Punkt es wird zu wenig gemacht um zu schützen, und viele ziehen sich aus der Verantwortung. Und wenn es dann die Medien aufgreifen sind sie der böse Presseapparat der über dem Grundgesetz steht. Pfff also ehrlich je mehr ich über diesen Blog nachdenke umso mehr ärgert es mich.
Die Ausführung mag vielleicht nicht die beste sein die RTL.2 anstrebt dennoch ist es eine gute Sache und sollte unbedingt weiter betrieben werden. Und wenn das heißt das wieder ein bisschen Hexenjagt betrieben wird stimme ich für JA. Da diese „Hexen“ seit Jahrzehnten von unserem Grundgesetz zu Unrecht beschützt wurden. Und ich habe keine Angst das mir das gleiche passieren wird da ich nicht in geringster Weise gegen Gesetze verstoße und unrecht mäßiges mache!!! Daher…

watchingU hat gesagt…

und zu Varimatras deVolair...
sei mir nicht böse aber den Käse den du schreibst von wegen sich selber mal einsperren zu lassen... Dir sollte das Internet gesperrt werden denn du bist gemein gefährlich und solltest professionell beaufsichtigt werden. WAS IST DAS FÜR EINE MEINUNG??? ZITAT:vielleicht treten einige dann ein wenig kürzer mit ihren absurd übertriebenen forderungen, gegenüber denen, die ihre triebe nicht unter kontrolle halten konnten und dafür bezahlt haben und im ausreichenden rahmen des gesetzes bezahlen müssen.
Ausreichender Rahmen??? Was ist denn wenn die armen die ihre triebe nicht unter kontrolle halten können dafür töten???? Ist das dann immer noch im ausreichenden Rahmen???Nee lass stecken!!!

Lytharius hat gesagt…

wer auch immer du bist, watchingU, mit diesem kommentar hast du dich selbst disqualifiziert:
"Mich interessiert ein Scheiß welche Grundrechte der Täter damit angegriffen werden"
schließlich gings ja grade darum... wenn dir das grundgesetzt und die darin verbrieften rechte egal sind... tja, da kann man nicht mehr gegen argumentieren. zum thema werbespots... ähm ja, schauspieler (die dafür geld kriegen, dass sie so tun als seien sie alkoholiker) mit leuten zu vergleichen die gegen ihren willen und gegen geltendes recht gefilmt werden...hmja ne is klar.
die fehlende warnung, dass (internet online)spiele süchtig machen können, is zwar in gewisser weise richtig, aber... naja, ich glaub ich fang nich an hier aufzuzählen wo da noch überall warnungen her müßten, die liste ginge gegen unendlich.

Anonym hat gesagt…

Was ist das hier?? Ein Kindergarten??Zitat:ähm ja, schauspieler (die dafür geld kriegen, dass sie so tun als seien sie alkoholiker) mit leuten zu vergleichen die gegen ihren willen und gegen geltendes recht gefilmt werden...hmja ne is klar.
Wer sagt denn das die alle echt sind. Und es geht ja wohl auch um Pauschalisierung von Leuten die alle über einen kamm zu scheren!!
nein das Grundgesetz ist mir absolut nicht egal und das hab ich auch nicht gesagt. Aber ich sehe nicht ein das ich mich Beispielweise an alle christlichen Grundsätze halten muss um als guter Christ angesehen zu werden während die Kirche täglich dagegen verstößt und unsere Kinder bumst.
Es kann nicht sein das wir uns erst über die Rechte der Täter Gedanken machen ohne uns wirklich zu überlegen wie wir die Opfer schützen.
Eure argumente hören sich für mich so an...hmm also ihr könnt doch nicht alle kinderschänder über einen kamm scheren es gibt ja auch nette.Ne ne ne
Gruß watchingU

Lytharius hat gesagt…

ok, ich gebs auf, jedem sein (gern auch simples) weltbild. schön gruß.

Darth Mopp hat gesagt…

Der Preis der Freiheit....

Ganz ehrlich watchingU: genau für Leute wie dich werden solche Sendungen gemacht. Diejenigen die sich in ihrem heiligen Zorn über sämtliche Rechte hinwegsetzen und das auch noch gut finden. RTL2 geht es weder darum Opfer zu schützen noch sonst irgendwie zu helfen. Die wollen Kohlen sehen. So einfach ist das.

Und zum mitschreiben für dich: Gott sei dank haben Leute wie du in diesem Land nichts zu melden. Du hast weder den Begriff der Freiheit noch das Grundgesetz verstanden.

Sagst du doch auf der einen Seite:

"Mich interessiert ein Scheiß welche Grundrechte der Täter damit angegriffen werden,"

und auf der anderen:

"nein das Grundgesetz ist mir absolut nicht egal und das hab ich auch nicht gesagt."

Ja was denn nun? Dann sei doch bitte so konsequent und red dich nicht raus. Das GG ist kein Selbstbedienungsladen wo man sich einfach das rauspickt was einem passt und das was man nicht mag einfach weglässt.

Von mir aus kannst du auch gerne aber weiterhin die Sendung schauen. Es steht dir auch frei einen eigenen Blog zu schreiben in dem du die Sendung als strahlendes Fanal der Hoffnung in einer dunklen Welt feierst. Steht dir alles zu, dank der dir gewährten Grundrechte. Denk mal drüber nach.

Drakonido hat gesagt…

Zuerst einmal sehr schön geschrieben Mopp!

@watchingU: und nachdem wir jedem von dem wir glauben er könne eventuell schuldig sein die Grundrechte Kraft eigener Arroganz abgesprochen haben, verbrennen wir noch ein paar Bücher mit Titten und danach kommen die bösen Andersgläubigen dran denn die essen doch bekanntlich kleine Kinder. Im Anschluss verbrennen wir Dich weil jemand Dich gesehen hat als Du ein kleines Kind unsittlich umarmt hast...echt jetzt stimmt wirklich, kannste glauben, die Sau...Prost Kameraden.

JA Kinderschänder gehören mit der ganzen Härte des Gesetzes bestraft aber eben mit der ganzen Härte des Gesetzes und nicht mit der Härte des Baseballschlägers des intellektuell leider minderbegabten Nachbarn. Meines Erachtens nach müsste das Mindeststrafmaß auch deutlich heraufgesetzt werden aber das ist eine Entscheidung die jemand anders (der den ich wähle...Demokratie und so) treffen muss.

Anonym hat gesagt…

[quote]Nein, will ich nicht. Aber ich denke das der bestehende Rahmen absolut ausreichend ist. Er muss nur mal voll ausgeschöpft und konsequent umgesetzt werden[/quote]

/sign this!

Aufklärung wäre die einfachste, billigste und wirksamste Methode. Aber dann müssten sich die Eltern ja ernsthaft mit den kleinen Rackern befassen...