Montag, 20. Dezember 2010

Von Elfen, Zauberern und den Gnaden des FI Schalters

Wochenende, Zeit der Entspannung. Gemacht das der Mann der die ganze Woche seinem Tagwerk nachging nun Frieden und erholung im Kreise seiner lieben findet.

Aber ganz ehrlich....erstens hab ich mich Samstag morgen beinahe zirkusreif auf die Fresse gepackt und zweitens hab ich das gesamte WE damit verbracht die Waschmaschine bei uns zuhause zu reparieren.

Diese Drecksdinger. Aber kaum macht man was dran meint etwas anderes sich verabschieden zu müssen.

Beispiel:

Die eine Waschmaschine hat nen Kurzschluss produziert. Nach kurzer Fehlersuche (soviel kann da keine kurzen produzieren) wurde der Heizstab als schuldiger identifiziert (ist ja auch einfach, Heizstab stromlos stellen, Maschine macht keinen kurzen mehr, BINGO).

Also Heizstab raus und gesehen das der Heizstab unter etwas leidet das die Nation seit Dieter Bürgy fachmännisch als "Lochfraß" identifizieren kann und das Ding erstmal mit Schmackes in die Ecke feuern. Heizstab zurückholen und auf die Wattzahl schauen. Kurz Vattern anrufen ob er sowas in seinem reichhaltigen Fundus der über die Jahre angesammelten Ersatzteile verschiedenster Haushaltsgeräte rumliegen hat. Hat er nicht. Blöd..aber da fällt einem ein das man ja in der Garage noch ne Waschmaschine rumstehen hat. Ergo schaut man dort. Volt- und Wattzahl stimmen, und die Gummimanschette ist sowieso irgendwie Norm. Das passt also. Und überhaupt...Versuch macht kluch.

Also den Heizstab aus der einen Waschmaschine ausbauen und in die andere einbauen (vorher noch den Bürgy Test machen...Lochfraß und so, ihr wisst schon), alles wieder anschliessen, Waschmaschine anschalten und feststellen das es zwar keinen kurzen mehr gibt, dafür aber die Maschine beim drehen komische Geräusche macht. Kurz in die Trommel schauen ob da nicht zufällig die Katze ein Nickerchen drin gemacht hat und dann nach kurzem überlegen einen innerlichen Facepalm hinlegen weil man weiss das man gleich den gesamten Bottich samt Trommel ausbauen darf.

Ich beschreib das mal für den geneigten Leser: In dem Waschmaschinenbottich ist unten eine zusätzliche Halterung für den Heizstab angebracht. Diese arretiert selbigen nochmal und sorgt dafür das er nicht schief eingebaut werden kann. Die Arretierung ist normalerweise mit zwei Stellen punktgeschweisst. Löst sich jetzt an einer Seite diese Verbindung dann kann es sein das sich das Blech nach oben biegt. Und wenn sie das tut dann schabt die halt an der Trommel wen diese sich dreht.

Tja..genauso war es dann auch. Also den gesamten Rotz ausgebaut, saubergemacht, die arretierung unter benutzung einer Popniete und jeder Menge Silikion wieder festgemacht, Heizstab gleich mit eingebaut (ist einfacher mit der Dreck Gummidichtung wenn der Bottich ausgebaut ist, aber normalerweise macht man so einen Aufstand mit dem Ausbauen ja nicht) und den gesamten Mist wieder zusammengeschraubt. (was sich hier so kurz liesst hat so gute 4 Stunden gedauert...ich mach das ja nicht jeden Tag). Dabei peinlichst genau drauf geachtet das alle Anschlüsse sauber wieder angebracht sind, alle Schlauchklemmen festgezogen sind und alle Stecker wieder da sind wo sie hingehören.

Ergebnis...LÄUFT! Ohne Geräusche, ohne Kurzen, sogar leiser scheint sie geworden zu sein (Sämtliche Lager gleich mal mitgeschmiert). Tadaaaa....ICH SEIN TARZAN, ICH HABEN FEUER GEMACHT...oder so ähnlich.

"Jane, du können wieder Wäsche waschen"
"Nix, ich hab grad ne Gang offen, wir müssen ne Ini machen"
"Na dann wasch ich eben"

Ok, sie schmeisst sonst den Haushalt da kann sie am WE ruhig mal zocken, kein Thema.

Also schmeiss ich den Hobel an und freue mich ob meiner Glanztat die uns mindestens 150 Euro Reparaturkosten gespart hat und gehe an meinen Rechner um ein wenig rumzusurfen und Kaffee zu trinken (Nachdem ich mein Werkzeug wieder saubergemacht und den ganzen Dreck, den ich beim reparieren fabriziert habe, wieder entfernt habe.

Kaum sitze ich, sitze ich auch schon wieder im dunkeln. Haha...FI Schalter. Also wieder zur Waschmaschine, in Gedanken schon mit dem 10 kg Motek die Drecksmöhre zerlegend. Ich höre es schon, durch zwei geschlossene Türen, plätschern. Was war passiert: Obwohl ich alle Anschlüsse echt überprüft habe und die Schlauchschellen angezogen hatte ist an der Unterseite des Bottichs der Schlauch Richtung Laugenpumpe abgerutscht. Und das Wasser ist dann mal eben nonchalant über den E-Motor geflossen.

Also wieder Werkzeug raus und den E-Motor raus zum trocknen. Der schien es ohne größere Blessuren überlebt zu haben. Trotzdem, komplett zerlegt, alles getrocknet, obendrein noch die stellen geföhnt wo man nicht mit der Hand rankam, Kohlebürsten überprüft und schliesslich den generalüberholten E-Motor wieder eingebaut. Ergebnis: ICH TARZAN, ICH...ach scheiss drauf, ich bin zu müde um mir jetzt noch auf der Brust rumzutrommeln. Und danach lief das Ding dann tatsächlich.

Bis Sonntag Morgen....Frau setzt Wäsche an, ich geh raus zum Schneeschippen, komme wieder rein und stelle fest das ein süsslich verbrannter Geruch aus Richtung Waschküche kommt. Japp...wie soll es anders sein, der E-Motor gibt Rauchzeichen. Seltsam eigentlich wenn man bedenkt das der gestern noch 4 Wäschen ohne mitgemacht hat.

Nochmal den ausgebaut aber nichts weiter feststellen können ausser das die Wicklungen anders aussehen als gestern (irgendwie dunkler) und mit Schaum vorm Mund und der großen Flex Richtung Waschmaschine gehen. Kurz vorher werd ich jedoch noch mit "Ach Schatz, die war doch schon alt, ich hab doch schon das Geld für ne neue zusammen" GERADE SO zurückgehalten.

Nun...das war mein Wochenende. Wieso sind Waschmaschinen eigentlich innen so scheiss scharfkantig ? Hmpf...wat bin ich froh das heute Montag ist......

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

HiHi, da hast ja ein feines WoEnd gehabt^^
Also wenn Sie mal ein Waschmaschienen Problem haben und nicht mehr weiter wissen, rufen Sie doch das IDIOT Team^^

Perci

Me and my monkey =) hat gesagt…

Großartiger Text :D
Es ist immer wieder schoen zu sehen wie man sich ueber das Leid anderer freuen kann.
Aber ich finde es großartig dass du dich da so locker ran gibst. Meine Freundin weiss das ich sowas kann, laesst mich aber nie und will dann was neues haben *grml*

Neovenator hat gesagt…

Ach ja, das kenn ich. Mir hatte die Waschmaschine immer beim schleudern die FI rausgehauen...

Ich habe mir das ganze Tarzan Zeugs dann gespart, bin in den Mädchen-Markt und hab dem Verkäufer folgendes in den Notizblock gehustet:

Meista. Ich brauch ne Waschmaschine. Eine Männerwaschmaschine. Sprich: Nicht mehr als ein Knopf!

Die habe ich dann bekommen. Ok.... außer dem Knopf gabs noch diverse andere Knöpfe gratis dazu, aber dafür hat sie eine tolles LED Display ;-) Männer sind ja so einfach zu ködern. Kaum blinkt und piept es, sind wir hin und weg.

SORAJA hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
SORAJA hat gesagt…

Super Wochenende ....
Ich fühle mit dir..
Wennd er Ruf erschallt : "Kannst du mal kurz.." Heisst das im Klartext der Abend ist versaut und ich hab was zu reparieren ...
Zweiter möglicher Satz:" ich hab nix angefasst...:"

http://erlebnisseineve.blogspot.com/